Totholz – ein spannendes Thema!

Sehr bewusst haben wir uns gemeinsam mit unseren Waldbesitzern dafür entschieden, dass nicht alle gefällten Bäume abtransportiert werden. Bewusst überlassen wir einzelne Stämme und Baumkronen der Natur, damit unserer Waldlinge beobachten können, was die Natur damit anstellt – wie Insekten in den vermeintlich unbewohnten Stamm einziehen und wie sie ihre Wohnung umbauen. Zudem sind Baumkronen ein tolles Baumaterial für unsere Kinder.

Auf der anderen Seite aber ist genau das ein Hindernis, warum es bei uns leider nicht geklappt hat, den Wald wie zunächst gewünscht mit Pferden zu bearbeiten. Es wäre zu gefährlich für die Pferde, über umgezogene oder liegengeblieben Stämme laufen zu müssen und dabei noch Schwerstarbeit zu verrichten.

Es gibt also, wie bei jeder Geschichte, ein lachendes und ein weinendes Auge.

Bei „Wissen vor Acht Natur“ hat sich auch Thomas D mit dem Thema Totholz auseinander gesetzt. Ganz interessante Ansätze, auch für jeden privaten Garten.

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wissen-vor-acht-natur/videos/wissen-vor-acht-natur-video-426.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.