Wer da wohl kommen mag?

Diese Woche haben die Waldlinge einen ungewöhnlichen Brief erhalten. Er war von einem gewissen Herr Kasper – verbreitet auch Kasperle genannt. Er meinte, er wolle die Kinder am kommenden Dienstag besuchen kommen. Er meinte, damit das klappen kann, brauche er ja ein Haus, wo er für die Zeit des Besuchs wohnen kann. Er meinte, er würde sich einige „Späße“ für die Kinder ausdenken. Er meinte außerdem, das es sehr, sehr lustig werden wird.

Die Kinder haben sich natürlich sogleich an die Arbeit gemacht. Das Haus ist gebaut und die Stube dekoriert. Es ist alles vorbereitet. Mal schauen, wie der so ist – der Kasperle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.